Varianten

Rügenwalder Teewurst®

herzhafter Genuss

Unsere Familienrezepte für die Rügenwalder Teewurst wurden um das Jahr 1860 von Pauline Plüntsch entwickelt. Sie, die aus einer Metzgerfamilie stammte, wollte das frische Mett für den Hotelbetrieb der Familie Plüntsch länger haltbar machen. Damit ihr dies gelang, kombinierte sie bekannte Verfahren aus der Herstellung von feinsten Wurstspezialitäten und der Fischräucherei. Diese dadurch entstandene teefarbene Wurst erfreute sich großer Beliebtheit. Unter den Gästen des Hotels, die unsere Rügenwalder Teewurst mit nach Hause nahmen entstand eine rege Nachfrage. Diese ging sogar soweit, dass sich die Hotelgäste eine oder gar mehrere Würste in die Heimat nachschicken ließen. Einer der wohl berühmtesten treuen Kunden war laut Überlieferungen der Altreichskanzler Bismarck.

Noch heute wird unsere Rügenwalder Teewurst in Anlehnung an diese traditionellen Verfahren hergestellt.

Diese Qualitätsmerkmale zeichnen eine Teewurst von Rügenwalder Spezialitäten aus:

  • Ausschließlich hochwertige Fleischqualität kommt zum Einsatz.
  • Lange, traditionelle Reifung unserer Teewürste, die den Einsatz von schnellsäuernden Hilfsmitteln unnötig macht. Die Reifung und natürliche Absäuerung unserer Rügenwalder Teewurst hilft dabei das Produkt über lange Zeit haltbar zu machen.
  • Verwendung von Naturgewürze, auf Basis originaler Rezepturen aus Rügenwalde.
  • Alle Rohstoff unterliegen einer strengen Kontrolle unserer Metzgermeister und Qualitätmanager
Zusatzinformationen